top of page
  • VRONI

Watercolor lernen Step by Step - Einführung in die Aquarellmalerei

Aktualisiert: 7. Juli 2022

In diesem Beitrag erfährst du step by step die Grundlagen der Watercolor / Aquarellmalerei.

Watercolor step by step / Einführung in die Aquarellmalerei

Hast du schon einmal mit Watercolor/Aquarell-Farben gemalt?


Wenn du jetzt diese Frage eindeutig mit „Nein“ beantworten kannst, dann sage ich dir, dass du das bestimmt schon einmal getan hast...


Du kannst dich nicht mehr erinnern? Dann liegt es vielleicht daran, weil es schon zu lange her ist.

Denke an deine Zeit in der Schule zurück. - ah ich wusste es du kannst dich erinnern! Siehst du fast jeder hat schon einem mit Wasserfarben/ Watercolor-Farben gemalt!


Wie du sicher aus dem Wort schon erahnen kannst bedeutet „LOOSE-WATERCOLOR “ so viel wie „Lose Wasserfarbe“ ...damit ist das „lockere“ malen, von zum Beispiel Blumen und Blättern gemeint! Hier geht nicht darum eine Blüte perfekt und detailgetreu zu malen sondern eher deine eigene Interpretation von Farben und Formen umzusetzen (Freestyle).


Bei der „LOOSE-WATERCOLOR-TECHNIK“ malt man mit nicht komplett deckenden Farben, sondern mit Wasserfarben in transparenter Optik. Durch diesen Effekt erzielst, du diese Leichtigkeit und Lockerheit („LOOSE“) auf dem Papier.


Wenn du genau wissen willst welche Farben und welches Papier du dir als Anfänger kaufen sollst bist du hier genau richtig!


Welche PINSEL für dich als Anfänger geeignet sind, findest du in meinem kostenlosen „PINSELMERKZETTL“


Damit du die Infos aus dem „PINSELMERKZETTL“ vor allen anderen erhältst, melde dich beim PAPIERFLIEGER an. Der PINSELMERKZETTL wir über den PAPIERFLIEGER im September 2020 erscheinen und exklusiv allen „PAPIERFLIEGERABONNENTEN“ zu Verfügung stehen.



Freebie Watercolor / Aquarell Pinselmerkzettl


Melde dich für den „PINSELMERKZETTL“ jetzt beim „PAPIERFLIEGER“ an und erhalte als erstes vor allen anderen den „PINSELMERKZETTL“ im September 2020 per E-Mail in dein Postfach.




Loose Watercolor Tipp



Lass dich nicht entmutigen, auch wenn nicht der erste oder zweite Pinselstrich perfekt sitzt. Auch hier gilt üben mach den „LOOSE-WATERCOLOR-MEISTER“





AUFWÄRMÜBUNGEN



Watercolor / Aquarell Aufwärmübungen

Hier habe ich für dich einige Watercolor-Aufwärmübungen zusammen gestellt. Fange an Kreise, Vierecke, Punkte, Striche und Wellenlinien mit dem Pinsel auf dein Aquarellpapier zu zeichnen.


Du wirst sehen, deine Hand gewöhnt sich dadurch an den Pinsel.

Watercolor / Aquarell / Tipp


Wärme deine Hand „IMMER“ auf bevor du an dein richtiges Watercolor-Bild gehst.

Du wirst sehen, du wirst es wesentlich leichter auf deinem eigentlich Watercolor-Bild haben.






WATERCOLOR FARBENLEHRE


Nun kurz zur Farbenlehre!


Bevor du mit deinen Aquarellfarben startest solltest du dich zunächst ein wenig mit der groben Theorie der Farbenlehre auseinander setzen.


Es gibt drei Grundfarben, sogenannte Primärfarben GELB, ROT, BLAU.

Warum Primärfarben? - aus diesen Farben können grundsätzlich alle anderen Aquarellfarben hergestellt werden.



Watercolor / Aquarell Farbenlehre / Primärfarben / Gelb / Rot / Blau

Zusätzlich zu den Primärfarben gibt es noch Sekundärfarben, dazu zählen:


ORANGE, GRÜN, UND VIOLETT.


Die Sekundärfarben entstehen wenn man die Primärfarben miteinander mischt.

Also z.B. Rot mit Gelb = Orange.


Zum Schluss gibt es noch Tertiärfarben

Sie entstehen aus dem Mischungsverhältnis von einer Primärfarbe und einer Sekundärfarbe - je nach Mischungsverhältnis entstehen unterschiedliche Nuancen der Farbtöne.



Watercolor / Aquarell / Tertiärfarben

Vielleicht kannst du dich noch an den Farbkreis aus dem Kunstunterricht erinnern.



WATERCOLOR FARBEN

Watercolor / Aquarell / Loose-Watercolor / Farbkasten / VanGogh

So nun stellst du dir vielleicht die Frage, welchen Farbkasten soll ich mir, um mit der Loose-Watercolor-Technik zu starten, kaufen?


Ich würde dir den kleinen Farbkasten von VanGogh empfehlen:



Dieser Watercolor-Farbkasten beinhaltet einen Pinsel in Größe 6 und auch alle wichtigen Farben, die du zu Beginn benötigst.


Ich habe auch mit diesem Watercolor-Farbkasten angefangen und ich muss sagen ich mag ihn bis heute sehr gerne. Er ist ideal zum mitnehmen, da die Farbnäpfchen in dem Kasten beim Transport nicht verrutschen und der Pinsel im Farbkasten integriert ist.


Die Farbnäpfchen könnt ihr wie bei fast allen Watercolor-Farbkästen jederzeit ersetzen oder austauschen.


Für die Watercolor-Profis unter euch, denen kann ich den etwas größeren Farbkasten von VanGogh an das Herz legen:




MISCHPALETTE FÜR AQUARELLFARBEN


Wenn ihr eure Aquarellfarben nicht direkt im Farbkasten mischen wollt, dann ist es ratsam, sich noch eine Mischpalette zu besorgen:



Der Vorteil bei dieser Mischpalette ist, dass ihr sie separat von eurem eigentlichen Farbkasten habt, (mir reicht der Platz in dem eigentlichen Farbkasten oft nicht aus).

Die Aquarellfarben können in den unterschiedlichen Näpfchen gemischt werden, und laufen nicht ineinander.

Ein weiterer Vorteil ist, dass du die Mischpalette so wie deinen Farbkasten zusammen klappen kannst und so alles sicher wieder verstauen kannst.


Für den Anfang tut es auch ein einfacher Porzellanteller, wichtig ist nur dass dieser die Farbe weiss hat, damit ihr die Farben gut erkennen könnt.


Watercolor / Aquarell / Tipp / Watercolorbild / Mischteller / Mischpalette

Wenn ihr mit eurem Werk fertig seit und ihr aber noch Aquarell-Farbe auf eurem Mischteller/-Palette übrig habt, wischt sie nicht ab oder spült den Teller/ Palette aus!

Lasst sie einfach trocknen und ihr könnt sie für euer nächstes Watercolorbild wieder verwenden.


Dafür müssen die Aquarellfarben einfach mit Wasser wieder aktiviert werden.




WATERCOLOR PAPIER


Nun kommen wir zu einem weiteren wichtigen Element. Das Papier.


Wie du vielleicht schon selbst festgestellt hast gibt es die unterschiedlichsten Arten von Papier.


Du solltest grundsätzlich immer Aquarellpapier verwenden.

Für die LOOSE WATERCOLOR TECHNIK eignet sich kein normales Computerpapier oder ähnliches.


Den Unterschied von normalem Computerpapier zu Aquarellpapier, wirst du wahrscheinlich sofort selber feststellen sofern du schon einmal den Praxistest gewagt hast.


Wie das Wort Aquarellfarbe /-papier oder Watercolorfarbe/-papier bereits sagt, zeichnet sich diese Technik durch das verwenden von Wasser aus.


Nur Aquarellpapier besitzt die Eigenschaft tolle Farbverläufe zu ermöglichen und nicht durchzuweichen, dieser Effekt ist bei Computerpapier nicht gegeben.


So nun kommen wir zu einem weiteren wichtigen Qualitätsmerkmal eines guten Aquarellpapiers.


Es ist an allen vier Seiten auf deinem Block verleimt, das ist nötig, damit sich das Papier beim verwenden von Wasser nicht wellt und schön glatt bleibt.


Ich verwende am liebsten das Papier von Hahnemühle*





WASSER


Verwende immer sauberes Wasser, am besten bereitest du dir bevor du mit dem Malen startest zwei Wasser-Gefäße vor.


Das eine Gefäß verwendest du zum Auswaschen deiner Pinsel wenn du mit Rot/Gelb/Pink-Tönen gearbeitet hast.


Das andere Gefäß für alle Blau/Grün/ Schwarz-Töne.


Der Nachteil ist, wenn du nur ein Wasserglas verwendest, wird dein Wasser irgendwann die Farbe braun haben. Der Pinsel wird nicht mehr richtig gereinigt und deine Farben die du auf das Aquarellpapier bringen möchtest sind nicht mehr leuchtend.

Watercolorpapier / Aquarellpapier / Tipp



Verwende lieber ein zu großes Wasserglas als ein zu kleines, so stellst du sicher, dass du einen Pinsel immer mit viel Wasser auswaschen kannst und er sauber wird.






PAPIERTUCH


Lege dir zusätzlich zu allen anderen bereits erwähnten Utensilien ein Küchentuch bereit, so kannst du jederzeit deinen Pinsel abtupfen oder überschüssiges Wasser aufsaugen.



Bist Du bereit für mehr kreative Projekte?

Dann werde teil unserer kreativen Community:

Sei mit mir gemeinsam kreativ und erhalte jeden Monat über den Papierflieger-NEWSLETTTER kreativen Content direkt in dein Postfach.


- Exklusiver Zugang zu Freebies

​- DIY und Kreativtipps inklusive Anleitung

- Info‘s rund um die ZETTLWIRTSCHAFT

- Material- und Produktempfehlungen rund um die Themen Lettering/ Watercolor / Illustrationen / Procreate




P.S. Bei Fragen, Feedback oder Anregungen zum ZETTLWIRSCHAFT-WATERCOLOR SCHRITT FÜR SCHRITT ANLEITUNGEN , schreibe mir eine E-Mail an vroni.zettlwirtschaft@gmail.com



*Dies ist ein Affiliate-Link. Ich bekomme eine Provision wenn du Produkte über diesen Link bestellst. (Für dich macht es keinen Preisunterschied- du zahlst das selbe wie gewohnt, nur mit dem Unterschied, dass du mich unterstützt. Vielen dank dafür!

Copyright © by ZETTLWIRTSCHAFT.NET

466 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page